Lorem ipsum dolor amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus.

Baker

Follow Us:

Lifebox® universal

Produktbeschreibung

Wir haben die Lifebox universal entwickelt, um Säuglinge in Notfallsituationen zu retten. Sie ist mit einem Überdrucksystem ausgestattet, das die Säuglinge ideal schützt, sobald die Box korrekt verschlossen wird. Die Lifebox universal bietet Platz für ein oder zwei Säuglinge – je nach Grösse – und bietet während 45 Minuten frische Atemluft.

Für die korrekte Anwendung der Lifebox universal ist kein medizinisches Fachwissen notwendig. Es ist jedoch Pflicht, eine Produktschulung durch NeoRescue zu besuchen. Wir empfehlen zudem, jährliche Wiederholungskurse zu besuchen und die neuen Mitarbeitenden zu schulen.

Technische Daten

Merkblatt mit technischen Daten hier herunterladen

Zielgruppe

Die Lifebox universal ist ideal geeignet für Feuerwehren, Kitas, Hotels und Kreuzfahrtsschiffe. Sie kann von Feuerwehrleuten und Rettungsdiensten eingesetzt werden.

Schritt-für-Schritt-Anleitung

0. Säugling in der Einlage platzieren und diese diagonal schliessen (farbliche Markierungen in rot und blau beachten)

 

1. Die Lifebox öffnen

 

2. Die Säuglinge korrekt in den dafür vorgesehenen Schalen platzieren. Sie müssen dafür nicht von den medizinischen Geräten entkabelt werden. Im unteren Bereich der Lifebox ist dafür Platz vorgesehen.

 

3. Die Monitore im dafür vorgesehenen Bereich verstauen.

 

4. Sobald sich die Säuglinge und die Monitore in der Lifebox befinden, kann die Atemluftversorgung aktiviert werden. Dafür muss lediglich der Verschluss der Atemluftflasche, die sich in der Lifebox befindet, aufgedreht werden.

 

5. Vor dem Verschliessen der Lifebox kontrollieren, ob die Atemluft korrekt ausströmt.

 

6. Nach der Aktivierung der Atemluftversorgung wird die Lifebox geschlossen und der Sicherheitsgurt angebracht. Ab diesem Moment befinden sich die Säuglinge in einem Überdrucksystem und sind damit optimal geschützt.

 

7. Wenn die Lifebox korrekt geschlossen ist, können die Säuglinge in Begleitung der Feuerwehr aus dem Gefahrenbereich transportiert werden. Der Transport ist in jedem Fall den Spezialisten zu überlassen.

Die Feuerwehr rettet einen Säugling in der Lifebox double

Diese Angebote könnten Sie ebenfalls interessieren

Das NeoRescue Team bietet Serviceverträge für die Lifebox an
Servicevertrag

Damit die Lifebox stets einsatzbereit ist, empfehlen wir Ihnen, mit uns einen Servicevertrag abzuschliessen oder Ihre Mitarbeitenden von uns entsprechend ausbilden zu lassen.

Das NeoRescue Team bietet Produktschulungen der Lifebox für Medizinpersonal an
Produktschulung

Um sicherzustellen, dass die Lifebox im Notfall korrekt eingesetzt wird, bieten wir Schulungen für Feuerwehrleute und Pflegepersonal an.

Zustellmöbel, in dem die Lifebox verstaut werden kann
Zustellmöbel

Damit die Lifebox licht- und temperaturgeschützt gelagert werden kann und trotzdem sofort griffbereit ist, empfehlen wir unser Zusatzmöbel.