Lorem ipsum dolor amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus.

Baker

Follow Us:

Produktschulung

Produktbeschreibung

Damit Ihre Mitarbeitenden genau wissen, wie Sie die Lifeboxen in Notfallsituationen einsetzen müssen, bieten wir entsprechende Schulungen an. Unsere Produktschulung erfüllt die folgenden Ziele:

  • Information über die Gefahren im Ernstfall
  • Aufgaben, die das Pflegepersonal oder die Feuerwehrleute im Ernstfall übernehmen müssen
  • Einsatz der Lifeboxen
  • Vorteile der Lifeboxen

Wir bieten Kurzschulungen (60min) und Intensivschulungen (120min) an. Wir empfehlen zudem, die Schulungen mit allen neuen Mitarbeitenden durchzuführen. Für alle Mitarbeitenden ist eine jährliche Wiederholung empfohlen.

Zielgruppe

Kliniken, Spitäler und Feuerwehren, deren Mitarbeitende mit den Lifeboxen arbeiten.

Teilnehmer

Idealerweise nehmen fünf bis zehn Mitarbeitende an der Schulung teil.

Dauer

Die Kurzschulung dauert 60 Minuten.

Die Intensivschulung dauert 120 Minuten.

Ort

Die Produktschulungen finden bei Ihnen direkt vor Ort statt.

Leitung

Die Produktschulung wird entweder von David Selinger, Rahel Frey oder Roland Joho geleitet. Lernen Sie unser Team kennen.

Kosten

Die Preise für unsere Produktschulungen offerieren wir Ihnen gerne auf Anfrage.

Diese Angebote könnten Sie ebenfalls interessieren

Das NeoRescue Team bietet Serviceverträge für die Lifebox an
Servicevertrag

Damit die Lifeboxen stets einsatzbereit ist, empfehlen wir Ihnen, einen Servicevertrag mit NeoRescue abzuschliessen oder Ihre Mitarbeitenden von uns entsprechend ausbilden zu lassen.

Das NeoRescue Team bietet Evakuationsberatungen an
Evakuationsberatung

Wir unterstützen Spitäler, Kliniken und Kitas bei der Evakuationsplanung und der Bewältigung des gesamten Ereignisses von der Alarmierung bis zur Wiederaufnahme des Alltagsbetriebs.

Das NeoRescue Team bietet Einsatzübungen an
Einsatzübung

Wir planen und organisieren Einsatzübungen inklusive Nachbesprechung und Risikoanalyse. Auf Wunsch auch in Kooperation mit Spitälern oder ähnlichen Institutionen.